Tag: Machine Learning in der Wirtschaft

Human Digitale Teams in der Wirtschaft

Von Human-digitalen Teams┬áspricht man, wenn man Teams meint, die einen oder mehrere digitale “Kollegen” haben. Das sind in der Regel Helfer mit K├╝nstlicher Intelligenz, die eine spezielle Aufgabe effizienter l├Âsen k├Ânnen, als ihre menschlichen Kollegen. Oftmals sind diese Aufgaben dann entweder datenintensiv oder sehr komplex.

Digitale intelligente Helfer geben dabei meistens Empfehlungen oder zeigen die Implikationen von bestimmten Entscheidungen auf. In der heutigen Industrie sind immer mehr solcher Helfer aktiv in den Arbeitsprozessen dabei.

Beispiele f├╝r Digitale Helfer

  • Risikoabsch├Ątzung bei Investment-Entscheidungen
  • Bildgebende Verfahren im OP-Saal
  • Digitale Assistenzsysteme (Siri, Cortana, etc.) f├╝r Termine und Erinnerungen
  • Intelligente Suchsysteme auf gro├čen Datenmengen
  • Entscheidungen im Bereich Business Analytics
  • Assistenten zur optimierten Planung von Arbeitsaufw├Ąnden

Wie spricht man Digitale Helfer an?

Digitale Helfer spricht man beispielsweise ├╝ber ein Text-Interface (Chatbot), ├╝ber eine grafische Oberfl├Ąche oder ein Sprach-Interface an. Aktuell arbeitet man dabei meist in der Befehlsform, um schnell an eine Antwort oder eine Empfehlung zu gelangen.

Entwicklung von Digitalen Kollegen

Immer mehr Firmen in der Industrie und im Dienstleistungsbereich nutzen Digitale Assistenten / Helfer daf├╝r, um sich auf die wichtigen Aufgaben und ihr Kerngesch├Ąft zu fokussieren. Durch das Erfassen von Daten und Machine Learning werden immer mehr Aufgabenfelder gefunden, in denen sich der Einsatz dieser Assistenten lohnt.

Buch-Tipps f├╝r das Thema “Human-digitale Teams”